Bei der Konzeptionierung wurde großer Wert auf die Bedürfnisse der Aussteller gelegt.

Erfolgskonzepte wie das Centergross in Bologna und andere Fashionmalls in München, Düsseldorf und Salzburg dienten hier als Vorbilder. Die Geschäftsflächen werden im Edelrohbau, jedoch mit Glaseingangstüren und auf Wunsch mit Glasportalen zum Loop gerichtet übergeben. Die Raumhöhen bis zur Rohdecke belaufen sich je nach Showroom von 2,80 bis 3,50 m. Individuelle Ausstattungswünsche können berücksichtigt werden.

RAUMPLÄNE

Die Geschäftsflächen werden im Edelrohbau, jedoch mit Glaseingangstüren und auf Wunsch mit Glasportalen zum Loop gerichtet übergeben.

Die Raumhöhen bis zur Rohdecke belaufen sich je nach Showroom von 2,80 bis 3,50 m.

Individuelle Ausstattungswünsche können berücksichtigt werden.

Das MGC ist sowohl mit eigenem PKW als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ausgezeichnet erreichbar (Stadt-Autobahnen, U3, neue Buslinie, Panoramaweg).

In Office 1+2 und 4+5 gibt es Ladedocks, von denen aus jeweils die bei den Stiegenhauskernen situierten Lastenlifte zu erreichen sind.

Erreichbarkeit

  • U-Bahn: U3-Station Gasometer bzw. U3-Station Zippererstraße
  • Straßenbahn 71
  • Bus 72A
  • Individuell: Lage direkt bei Abfahrt St. Marx / A23
  • 10 Minuten ins Stadtzentrum - 10 Minuten zum Flughafen

Weitere Informationen über das Parken finden Sie unter Serviceleistungen.

  • 15.000 m2 Fashion Park
  • Anmietbare Flächen 50 – 1.000 m2
  • Außenstellplätze und Tiefgaragenplätze für über 700 Fahrzeuge
  • Idealer Standort mit perfekter Anbindung an das Zentrum und den Flughafen
  • Perfekter Autobahn- und U-Bahnanschluss
  • Monatliche punktuelle Modeveranstaltungen
  • Facility Management im Haus
  • Business Center, Poststelle und Bankomat  im Haus
  • Restaurant und SB-Cafe
  • MGC Lounge
  • Ausgezeichnete Infrastruktur in der Umgebung:  Hofer, Gasometer City, OBI, Autowaschanlage

Das MGC ist mit dem Platin-Zertifikat der „österreichischen Gesellschaft für nachhaltigen Bau und Immobilienwirtschaft“ ausgezeichnet worden. Das Gebäude wurde nach mehr als 50 Kriterien bewertet und gilt als „blue building“, welches die höchste Stufe an Nachhaltigkeit ist.

Auszug aus den Kriterien:

  • Vollwärmeschutz
  • Heizung durch Fernwärme
  • Kühlung durch Grundwasser
  • 50 % Reduktion der Energiekosten
  • Absolut giftstofffreie Raumluft
  • 100 % barrierefrei
  • Thermischer Komfort im Winter und im Sommer
  • Sanieren ist ökologisch nachhaltiger als ein Neubau